Die Sommerbühne bereichert alle

Bei der Sommerbühne am Blautopf engagieren sich weit mehr Ehrenamliche, als bei diesem Fototermin beim Abschlußkonzert am 8. August 2021 dabei waren.

Bilanz der Teammitglieder zur Spielzeit 2021

Die 16. Spielzeit ist am 8. August mit einen Zusatzkonzert von Joo Kraus zu Ende gegangen. Wir haben einige Mitglieder aus dem ehrenamtlichen Team nach ihren Eindrücken gefragt.

Die Sommerbühne ist ein Gewinn für Blaubeuren und Umgebung, für die Besucher, das Team, und die Stadt Blaubeuren selbst, auch in der diesjährigen kleineren Version. Ich bin derzeit dabei mich immer mehr aus der „aktiven“ Phase“ zurückzuziehen und werde zunehmend nur noch dann tätig werden, wenn mein Rat und meine Tat gefragt werden.
Günther Knaut (Technik-Team)

Ich liebe den Blautopf und die Musik und habe gerne Menschen um mich herum. Es ist schön, wenn die Besucherinnen und Besucher der Sommerbühne meist freudig auf den Einlass zugehen und ich sie begrüßen oder auch beraten kann. Die „Sommerbühnler“ sind ein sympathisches Team und sie arbeiten gerne miteinander. In diesem Jahr hat mir das Percussion Duo Jessica & Vanessa Porter und vor allem Joo Kraus gefallen. Ich nächsten Jahr bin ich wieder dabei.
Andrea Lonhard (Service-Team)

Gesellschaftliches Engagement in irgendeiner Form war mir schon immer wichtig, Im Technikteam der Sommerbühne bin ich dabei, weil mir handwerkliches und körperliches Arbeiten gefällt, vor allem in einem Team mit rauem, aber herzlichem und immer solidarischem und respektvollem Umgang. Mein Highlight in dieser Spielzeit war – nach fast zwei Jahren Pause – wieder auf ein hochmotiviertes ehrenamtliches Team zu treffen und Künstlern, alten Hasen wie Joo Kraus und jungen Talenten wie Jakob Manz oder den Porter-Sisters einen Auftritt zu ermöglichen, ihnen persönlich zu begegnen und deren Spielfreude zu spüren. Das breit gefächerte Programm und eine Mischung aus Professionalität, Improvisation, Motivation, Zielstrebigkeit, lockerem Umgang miteinander, Respekt und Wertschätzung schaffen eine ganz besondere Atmosphäre bei und auf der Sommerbühne Blaubeuren, wichtig für das Team, die Künstler, die Stadt und die Region, kurz: eine Bereicherung für alle und besonders für mich. Danke!
Hellmuth Eissinger (Technik-Team)

Ich freue, mich dazu beitragen zu können, dass in unserem Städtle mal was los ist und wir unser Alleinstellungsmerkmal, den Blautopf, so gekonnt in Szene setzen. Immer wenn ich Flyer verteile oder Getränke verkaufe, bin ich über den großen Zuspruch der Besucher überrascht, das motiviert ungemein. Fast jeder hier in der Gegend kennt die Sommerbühne. Da ich mich in der Stadt, in der ich lebe, einbringen will und an Kultur interessiert bin, habe ich in der Sommerbühne ein ideales „Betätigungsfeld“ gefunden. Mein Highlight 2021 ist der freie und langanhaltende Blick aus dem Gastro-Container auf den Blautopf: Wenn alle Gäste gut mit Getränken versorgt auf ihren Plätzen sitzen und sich wie dieses Jahr bei dem regnerischen Wetter Nebelschwaden über dem Wehr bilden, die auch noch farbig beleuchtet in Szene gesetzt wurden, hat dieser Blick fast meditativen Charakter. Und dazu noch die phantastische Musik von Joo Kraus im Ohr, ein Erlebnis! Ich finde das Team der Sommerbühne ist eine tolle Gemeinschaft und ich war sehr gerne bereit mitzumachen, als mich ein Team-Mitglied rekrutiert hat. Ich bin stolz darauf dazugehören.
Elke Füller (Service-Team)

Da ich selbst auch Musiker bin, ist es für mich wichtig kulturelle Veranstaltungen wie die Sommerbühne zu unterstützen und zu erhalten. Und wie man auch in diesem Jahr an den Besucherzahlen sehen konnte, wird das Angebot an einer kulturellen Veranstaltung sehr geschätzt und auch sehr gerne angenommen. Das absolute Highlight für mich war die Band Harmonie & Sound. Einfach tolle Bühnenshow, klasse Sound, einfach geniale Musiker. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie wir mit unserem Team zusammen die Sommerbühne gestalten und die Spielezeiten meistern, auch bei schlechtem Wetter. Eine tolle Zusammenarbeit mit tollen Teamkollegen.
Marc Söll (Technik-Team)

Ich arbeite gerne bei der Sommerbühne mit, weil ich ehrenamtliches Engagement in der Gesellschaft sehr wichtig finde. Wenn man dann eine Aufgabe findet, die Spaß macht und gleichzeitig sehr unterschiedlichen Gruppen Freude bereitet, passt das gut zusammen. Wir haben ein tolles und engagiertes Team. Die Highlights im Programm erlebe ich meist aus einigem Abstand. Am schönsten ist es, wenn man merkt, dass die Stimmung im Publikum sehr gut ist. Wenn man am Rand der Veranstaltung spürt, dass Künstler und Publikum harmonieren. Fasziniert hat mich in diesem Jahr die Disziplin unserer Gäste am Getränkestand und bei der Rückgabe von Flaschen und Gläsern. Das hat wunderbar funktioniert und ist ein dickes Dankeschön wert. Ich erhoffe mir für die nahe Zukunft eine Umgestaltung des Blautopfareals in einer Form, die unsere Rahmenbedingungen nochmal verbessert.
Bernhard Gurrath (Orga-Team)

Als die Sommerbühne 2004 gegründet wurde, war ich noch berufstätig und konnte aus zeitlichen Gründen nicht mitarbeiten. Ich hatte seit dieser Zeit immer gesagt, wenn ich mal im Ruhestand bin, bin ich dabei. Dieses Versprechen habe ich 2013 wahr gemacht und nie bereut. Natürlich hat mir Joo Kraus am besten gefallen. Ein toller Musiker und ein ganz angenehmer Mensch.
Ich finde die Atmosphäre unter den Teammitglieder sehr angenehm und ich freue mich schon auf das nächste Jahr.
Renate Holm-Morgen (Service-Team)

Beim Fototermin kurz vor dem Abschluss-Konzert am 8. August 2021 konnte nur ein Teil des gesamten Teams dabei sein. Danke and alle vom gesamten Team. (c) Fotofreunde Blaustein – Ralf Hinz

Der Titel „Bühnenmeister“ wurde von außen angetragen als ein Ansprechpartner gesucht wurde. „Bühnenmeister“ sind wir alle in den jeweiligen Funktionen. Seit 12 Jahren bin ich nun dabei und habe viele interessante Entwicklungen mitgemacht. Hierbei gab es viele Einblicke und Erfahrungen und alle haben allermeist auch Spaß gemacht. Ohne dies hätte ich längst aufgehört. Die Höhepunkte sind für mich jedes Jahr die Fertigstellung und Durchführung der Sommerbühne ohne Unfälle oder technische Ausfälle. Natürlich auch das Kennenlernen der jeweiligen Künstler mit all ihren Besonderheiten. Allermeist waren sie „pflegeleicht“. Im Laufe der Jahre haben sich bei uns Gruppen gebildet, die ein jeweiliges Fachgebiet betreuten. Ich selbst gehörte der Technikergruppe an. Hier hat es immer wieder Spaß gemacht, Probleme gemeinsam zu bearbeiten und zu lösen. Nicht ganz ohne Stolz können wir sagen, so wie die Sommerbühne heute dasteht und von Künstlern und Besuchern sehr geschätzt wird, ist dies die Zusammenarbeit all derer, denen die Sommerbühne am Herzen liegt.
Peter Nardon (bisher vor allem als „Bühnenmeister“ tägig)

Ich bin mein ganzes Leben immer irgendwo organisiert gewesen. Dann habe ich das Plakat „Wir suchen dich“ gesehen und wollte mithelfen und mitgestalten. Jetzt habe ich habe zugesagt, mehr Verantwortung übernehmen zu wollen und werde Ansprechpartner rum um die Bühne sein. Das diesjährige Veranstaltungshighlight war sicher Jakob Manz und Hannes Stollsteimer, musikalisch
nicht unbedingt meine Richtung aber musikalisch absolut topp.
Bernd Schmid (zukünftiger „Bühnenmeister“)

Redaktion:
Eberhard Fuhr (Öffentlichkeitsarbeit)
22.08.2021

 

 

Sagen Sie uns Ihre Meinung und gewinnen Sie …

Uns interessiert sehr, wie Sie die 16. Spielzeit erlebt haben und was Sie uns gerne mitteilen möchten:

Drei Fragen an die Freundinnen und Freunde der Sommerbühne am Blautopf:

  1. Was war Ihr Highlight der diesjährigen Spielzeit?
  2. Was würden Sie anders machen oder verbessern?
  3. Wie viele Veranstaltungen der Sommerbühne haben Sie in diesem Jahr besucht?
  4. … und was ich sonst noch sagen wollte …

Senden Sie Ihre Meinung per E-Mail an folgende Adresse:
info(at)sommerbuehne.com

Unter allen Einsendungen, die wir bis zum 31.08.2021 erhalten, verlosen wir 3 x 2 Eintrittskarten nach unserer Wahl für die Spielzeit 2022. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

05.08.2021 (ef)

Sommerbühne 2022 – Sie möchten uns unterstützen?

Unser Technik-Team hat seine Arbeit mit allen Neuerungen vollendet. Teile unserer Festivalanlage sind so umgebaut, dass der Aufbau vereinfacht wird. Neu ist ein kleiner Regie- und Technikraum, der mittels Kran versetzt wird und viel Aufbauzeit einspart.

Außerdem ermöglichen wir mit Ticket-Scannern einen kontaktlosen corona-konformen Eintritt.

Dies sind zeit- und kostenintensive Tätigkeiten, bei denen wir auf Ihre Unterstützung angewiesen sind.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Kulturarbeit durch eine Spende unterstützen:

Kulturfreunde Blautopf e. V.

Sparkasse Ulm:
IBAN: DE84 6305 0000 0021 2291 38
BIC: SOLADES1ULM

Volksbank Blaubeuren:
IBAN: DE67 6309 1200 0005 9260 09
BIC: GENODES1BLA

Für jede Spende erhalten Sie gerne eine Zuwendungsbestätigung für das Finanzamt.