ARGE BLAUTOPF
Neues aus der Blauhöhle

Sa., 20.30 Uhr | Vorverkauf*: 15,00 € / 13,00 € | Abendkasse: 18,00 € / 16,00 € |

Arge Blautopf präsentiert die Blaubeurer Höhlenwelt
Tauchen Sie zusammen mit den Forschern ein in die geheimnisvolle Welt des Blauhöhlensystems mit seinen Höhlenseen, Hallen, Gängen und Tropfsteinen in allen Formen ein. Präsentiert werden auch wieder die aktuellen Forschungsergebnisse. Auf einer Länge von 14,6 Kilometern ist das System bis Beginn des Jahres vermessen worden Die Namen „Folterkammer“, „Damoklesschwert“ oder „Himmelfahrtskommando“ zeugen von den mühsamen Versuchen, unter und über Wasser weiter vorzudringen. Vielleicht aber ist es der Arge inzwischen gelungen die 15-Kilometer-Marke zu knacken.

Alle Fotos: arge Blautopf / Andreas Kücha

Der Vortrag gibt einen spannenden Überblick über die letzten 23 Jahre Forschungsgeschichte der Arge Blautopf, den aktuellen Forschungsstand und die Arbeit an den Fortsetzungen.

Weitere Informationen:

die feisten
Kabarett – Adam & Eva

Fr., 20.00 Uhr | Vorverkauf*: 23,00 € / 21,00 € | Abendkasse: 27,00 € / 25,00 € |

*zzgl. VVK-Gebühr

die feisten: Adam & Eva

Alles verändert sich, das ist unabänderlich. Selbst im Paradies ist nicht mehr alles so, wie es einmal war: Der Song „Adam & Eva“ erzählt die Geschichte, die wir alle aus der Kinderbibel kennen, mit den Augen der feisten. Funky Grooves auf der Mandoline lassen Lücken für Worte und Gedanken, wie sie nur die beiden frischgekürten Träger des Kleinkunstpreises 2017 erklingen lassen können. Ihre ungewöhnliche Sicht auf die Welt lässt Lieder entstehen, die den unvorbereiteten Konzertbesucher vor Lachen nicht in den Schlaf kommen lassen. Jetzt oder nie, entspannte Euphorie. C. und Rainer – die 2MannSongComedy

Die Feisten (Eigenschreibung: die feisten) sind ein aus Mathias Zeh und Rainer Schacht bestehendes Gesangsduo, das 2013 aus dem Göttinger Trio „Ganz Schön Feist“ hervorging. Das Duett zeichnet sich durch eigene Kompositionen, eigene Begleitung sowie Comedy-Elemente aus und präsentiert seine Songs minimalistisch mit verschiedenen akustischen Instrumenten oder a cappella. Neben akustischer Gitarre und Bass kommen auch Instrumente wie Mandoline, Sitar, Timple, Cajón, Ukulele, Bassbox und eine Udu zum Einsatz.

Seit 2013 veranstalten „die feisten“ Touren mit wechselndem Programm im deutschsprachigen Raum. Sie treten ferner in Fernsehsendungen auf wie Asül für alle mit Django Asül oder Comedy mit Carsten. 2013 erschien ihre Debüt-CD Versuchslabor, in welcher sich ihr minimalistischer Bühnensound widerspiegelt. Im Juni 2014 erreichten sie mit der Veröffentlichung eines Livemitschnitts des Liedes „Kriech nich da rein“ auf Youtube größere Bekanntheit. Das Lied basiert auf der Melodie Griechischer Wein von Udo Jürgens und persifliert den deutschen Büroalltag.

2017 erging der Deutsche Kleinkunstpreis 2017 in der Kategorie Chanson/Lied/Musik an die Feisten. Der Preis wurde ihnen am 5. März 2017 im unterhaus – Mainzer Forum-Theater von Urban Priol überreicht.

Ferner erhielten die Feisten im Jahr 2017 sowohl den Schwerter Kleinkunstpreis als auch die Auszeichnung der Sonnenkönige Hachenburg.

Im März 2018 erhielten die Feisten ein 50-minütiges 3sat Special zu Ihrem Adam und Eva Programm, dass auch im ZDF ausgestrahlt wurde.

Weitere Informationen:

HARMONY & SOUND
Living Harmony und Tim Beck mit Band

So., 19.00 Uhr | Vorverkauf*: 15,00 € / 13,00 € | Abendkasse: 19,00 € / 17,00 € |

*zzgl. VVK-Gebühr

Foto: Living Harmony

Harmony & Sound

Vor vier Jahren hatte das Gesangsduo „Living Harmony“ den Gedanken, eine Band für einen wohltätigen Zweck zu gründen. Ziel war es im Wiley Club in Neu-Ulm ein Spendenkonzert zu geben, um Kindern in Not zu helfen. Aus dem ursprünglich kleinen Gedanken ist eine großartige 8-köpfige Formation entstanden, die über die Jahre immer mehr an Professionalität gewachsen ist.

Heute stehen die drei Sängerinnen und die fünf Musikern voller Stolz auf der Bühne. Im Repertoire hält die Band für jeden Musikgeschmack Songs parat. Egal ob ABBA, Bee Gees, alte Musikklassiker oder aktuelle Popsongs, den Musikern ist keine Herausforderung zu viel. Die Sängerinnen präsentieren die Lieder alle 3-stimmig und sorgen so für Gänsehautmomente.

Gesang:
Nina Stemann, Petra Roth und Isabel Bindeus
Klavier:
Andrea Kröner
Schlagzeug:
Tim Beck
Saxophon:
Patrick Hammer
Gitarre:
Uli Hänig
Bass:
Jochen Trompler

Weitere Informationen:

SIGGI SCHWARZ & BAND
und die FRANKFURTER SINFONIKER

Sa., 20.00 Uhr | Vorverkauf*: 39,00 € / 37,00 € | Abendkasse: 43,00 € / 41,00 € |

*zzgl. VVK-Gebühr

Foto: ???

MILESTONES OF ROCK
Frankfurter Sinfoniker & Siggi Schwarz mit Band

„Milestones of Rock“ lautet das Motto vom seit Jahren erfolgreichen Crossover Projekt der Gitarrenlegende Siggi Schwarz, das er zusammen mit seiner internationalen Band und den 50 Musikern der Frankfurter Sinfoniker auf der Sommerbühne präsentieren wird. Auf dem Programm stehen viele Rock-Highlights der 70 er und 80 er Jahre, wie Bohemian Rhapsody, Jump, Stairway to Heaven, Hotel California, Eye of the Tiger, Africa, Final Countdown…, alles Titel, die Siggi Schwarz mit seiner Band und Philharmonischen Orchester produzierte und die von SONY Music 2015 und 2017 auf zwei CDs weltweit veröffentlicht wurden.

Dieser besondere Klassik & Rock Abend nimmt die Zuhörer mit auf eine Zeitreise schöner Erlebnisse und gelebter Emotionen. Bekannte Melodien und Rhythmen lösen Begeisterung aus. Die perfekte Mischung aus authentischem Rocksound und großem philharmonischem Orchester. Die ausdrucksstarke Stimme von Sänger Markus Engelstädter, u.a. bekannt von „The Magic of Queen“ und die gefühlvoll gespielten Gitarrensolos von Siggi Schwarz, lassen das Gesamtwerk zu einem einmaligen Hörerlebnis werden.

SIGGI SCHWARZ zählt seit mehreren Jahrzehnten zur Creme der europäischen Spitzengitarristen und hat schon mit fast allen Größen des internationalen Rock-Business zusammengearbeitet. Er teilte die Bühne mit Rockikonen von Bryan Adams, über The Who, Santana, Scorpions bis hin zu ZZ Top. Weltweite CD Veröffentlichungen und Charts Platzierungen, Musik für den Hollywood Film und Auszeichnungen wie der „Marlboro Music Award“ und „Gibson Award“ lassen Siggi Schwarz zur Institution in Gitarrenangelegenheiten werden.

Die FRANKFURTER SINFONIKER wurden 1986 gegründet. Die musikalische Flexibilität der Orchestermitglieder, viele Crossover Projekte und u.a. Auftritte mit Udo Jürgens und David Garrett kennzeichnen die abwechslungsreiche Orchestergeschichte. Ein Philharmonisches Orchester, dass es auch versteht zu rocken.

Weitere Informationen:

MARTIN FRANK
Kabarett

Fr., 20.00 Uhr | Vorverkauf*: 23,00 € / 21,00 € | Abendkasse: 27,00 € / 25,00 € |

*zzgl. VVK-Gebühr

Foto: Pressefoto Martin Frank

Martin Frank – Es kommt wie’s kommt!

Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Debütprogramm „Alles ein bisschen anders“ präsentiert Martin Frank, der 25-jährige Shootingstar (BR) der bayerischen Kabarettszene, ab Frühjahr 2018 sein neues Soloprogramm „Es kommt wie’s kommt“. Und zwar so frech wie direkt, so bodenständig wie musikalisch und extrem lustig. Oder kurz: martineske Comedy gespickt mit tollen Opernarien. Zum Glück haben einige Musikhochschulen seine Bewerbung abgelehnt. So bleibt er den großenOpernhäusern fern und beansprucht die Ohren seiner Zuhörer in den Kleinkunstbühnen.

Der Bayerische Rundfunk bezeichnet den in Niederbayern aufgewachsenen Martin Frank als „unbandige Rampensau“, die Süddeutsche Zeitung als „großes Nachwuchstalent“. Kein Wunder, dass Monika Gruber ihn seit 2015 regelmäßig als „Zivi“ zur Verstärkung mit auf die Bühne holt. Aber er kann’s auch ganz allein: Bühne, Mikrofon, eine ausgebildete Stimme, eine große Leidenschaft für klassische Musik, mehr braucht der in Niederbayern geborene Komiker nicht um seine Zuschauer köstlich zu unterhalten.

Martin Frank wurde 1992 in der Nähe von Passau geboren. Aufgewachsen auf dem elterlichen Bauernhof absolvierte er 2009 eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und anschließend zum Standesbeamten. Künstlerisch tobte er sich mit Klavierunterricht, Kirchenchor und Volkstheater auf der Heimatbühne seit seinem 12. Lebensjahr aus. Schnell wurde ihm klar, dass er sich mehr und mehr der Kunst widmen möchte und absolvierte eine Ausbildung zum Kirchenorganisten und schloss sich dem Jugendclub des Stadttheaters Passau an.

Im Alter von 16 Jahren stellte er sich zum ersten Mal mit selbstverfassten Texten auf die Bühne. Mit 21 setzte er alles auf eine Karte und kündigte seinen Job im Standesamt, holte sein Abitur nach und sprach an der Schauspielschule Zerboni in München vor. Trotz seines massiven Sprachfehlers (bairischer Dialekt) wurde er aufgenommen und schloss seine Schauspielausbildung 2017 nach drei Jahren erfolgreich ab. Während dieser Zeit war der Bühnendrang jedoch so groß, dass er im Oktober 2015 sein erstes Soloprogramm „Alles ein bisschen anders – Vom Land in d’Stadt“ im ausverkauften Münchner Schlachthof präsentierte. Das sehr autobiografische Programm stieß auf große Resonanz und wurde mehrfach ausgezeichnet. Im Anschluss an die Schauspielschule folgte ein erstes Theaterengagement am Münchner Lustspielhaus. Martin übernahm die Titelrolle in „Siegfried – Götterschweiß und Heldenblut“ unter der Regie von Gabi Rothmüller. Das Stück steht bis auf weiteres im Spielplan.

Weitere Informationen:

Auszeichnungen: zum Beispiel

  • Senkrechtstarterpreis 2018 des Bayerischen Kabarettpreises
  • Goldener Stuttgarter Besen 2017 (Jurypreis)
  • Obernburger Mühlstein 2017
  • Hallertauer Kleinkunstpreis 2017

TV-Auftritte: zum Beispiel:

  • Der Nächste, bitte! (SWR)
  • Schleich- Fernsehen (BR)
  • Schlachthof (BR)
  • Wir in Bayern (BR)
  • Brettlspitzen (BR)
  • Freunde in der Mäulesmühle (SWR)
  • Spätschicht (SWR)

FELIX HUBY
Lesung, Talk & Musik

So., 19.00 Uhr | Vorverkauf*: 15,00 € / 13,00 € | Abendkasse: 19,00 € / 17,00 € |

*zzgl. VVK-Gebühr

Musik: Helmut Hofmann Jazz Trio
Moderation: Timo Staudacher (SWR)

Foto: Pressefoto

Zu Felix Huby braucht man eigentlich nicht mehr viel erklären: Spiegelkorrespondent und Autor zahlreicher Drehbücher, seien es Tatorte oder Serien wie „Oh Gott, Herr Pfarrer“ und „Ein Bayer auf Rügen“. Nach den autobiografischen Romanen „Heimatjahre“ und „Lehrjahre“, in dem er seine Erfahrungen als Redakteur in Blaubeuren beschreibt, ließ der mittlerweile 80jährige im letzten Jahr den dritten Band, „Spiegeljahre“ folgen. Daraus und aus „Die Kerners – eine Familiengeschichte“, das er zusammen mit Hartwin Gromes geschrieben hat und in dessen Mittelpunkt die drei Brüder Georg, Karl und Justinus Kerner stehen, wird er auf der Sommerbühne lesen.

Dazu gibt es eine Talkrunde (Moderation: Timo Staudacher, SWR) und Musik zum Wohlfühlen, hören, sehen und genießen mit der E. C. H. Bluesband mit Georg Hesse, Thomas Kleinhans und dem Ulmer Helmut Hofmann, der mit seinem Bass ein alter Bekannte am Blautopf ist.

Weitere Informationen:

Das Helmut Hofmann Jazz Trio:

  • Georg Hesse: Gitarre
  • Thomas Kleinhans: Drums
  • Helmut Hofmann: Bass

Das Helmut Hofmann Jazz Trio

1. Ulmer Kasperle
Theaterspaß ab 2 Jahre – Eintritt frei

So., 14.00 Uhr + 15.00 Uhr | Eintritt frei | Veranstalter: Kulturfreunde Blautopf e. V. |

Sonntag, 28. Juli 2019: 14.00 Uhr:
Kasperle und der Schatz in der Räuberhöhle
Der Prinzessin ist eine wertvolle Schatzkiste gestohlen worden. Schnuffi und Kasperle entdecken in Großmutters Garten eine geheimnisvolle Karte. Ob das eine Schatzkarte ist? Hat etwa der Räuber Schielauge die Schatzkiste gestohlen? Kasperle und sein Freund Seppel machen sich sofort auf den Weg um das Geheimnis zu lüften. Ein Theaterspaß für Groß und Klein (ab 2 Jahre).

Der Eintritt ist frei!

Veranstalter: Kulturfreunde Blautopf e.V.

—————————————————————————————————————–

Sonntag, 28. Juli 2019: 15.00 Uhr:
Kasperle und der verzauberte Seppel
Seppel ist traurig und wütend weil ihn alle auslachen und einen Angsthasen nennen. Deshalb beschließt er die Hexe um Hilfe zu bitten…
Kurz darauf streift ein wilder Wolf durch den Zauberwald. Der Räuber Schielauge versucht den Wolf zu fangen und der Herr Wachtmeister will sogar auf ihn schießen. Ein spannendes Abenteuer an dessen Ende der Seppel sehr froh ist, wieder nur der Seppel zu sein. Ein Theaterspaß für Groß und Klein (ab 2 Jahre).

Der Eintritt ist frei!

Veranstalter: Kulturfreunde Blautopf e.V.

Weitere Informationen:

http://www.kasperletheaterulm.de/

JOO KRAUS & BAND
feat. MAX MUTZKE – Ausverkauft!

Sa., 20.00 Uhr | Vorverkauf*: 39,00 € / 37,00 € | Abendkasse: 44,00 € / 42,00 € |

*zzgl. VVK-Gebühr

Wichtiger Hinweis: Dieses Konzert ist leider schon ausverkauft.

Joo Kraus zusammen mit Max Mutzke:
Zwei Ausnahmemusiker auf der Sommerbühne

Joo Kraus, der mehrfache JazzAward-Preisträger, Gewinner des ECHO Jazz, Grammy-Nominierte tritt in diesem Jahr auf der Sommerbühne am Blautopf mit Max Mutze auf.

Die samtweiche Trompete des Ulmers Joo Kraus trifft mit Max Mutzke auf einen wahren Soulman, Jazzer und innovativen Popvisionär. Das einzigartige Zusammenspiel von zwei außergewöhnlich talentierten Musikern verspricht einen überaus spannenden Musikabend auf der stimmungsvollen Bühne direkt am sagenumwobenen Blautopf.

Joo Kraus (Foto: Ralf Hinz – Fotofreunde Blaustein)

Immer wieder blickt Max Mutzke, der Soulstar aus dem Schwarzwald, über den stilistischen Tellerrand, sucht die künstlerische Wandlung und die stetige kreative Weiterentwicklung. Ein Entwicklungsprozess, der vor nunmehr 15 Jahren mit seiner Top 1-Debütsingle „Can´t Wait Until Tonight“ begann. Mit seinem Album „Durch Einander“ hat er gemeinsam mit hochkarätigen Gästen wie Klaus Doldinger, Thomas D, Cassandra Steen oder Götz Alsmann nicht nur die Jazz-Szene aufgewirbelt sondern auch den begehrten Platin Jazz-Award abgeräumt.

Pressefoto Max Mutzke

 

Max Mutzke hat sich für sein neues Album die Zeit gelassen, die es brauchte – und dadurch gleichzeitig eine klingende Zeitreise und ein Stück Unvergänglichkeit geschaffen. Die zwölf Stücke auf „Colors“, in einem intensiven Studio-Jahr produziert, eingespielt, gereift und geschliffen, sind größtenteils Coverversionen. Von der ersten Note an spürt man allerdings die enorme Leidenschaft und Leichtigkeit, die diese Songs transportieren, das tiefe Glücksgefühl, das gute Musik freisetzt. Und es ist eher ein Wow! als ein Aha-Effekt, wenn man zum ersten Mal einen der Hooks identifiziert und merkt, wie anders, wie neu und wie großartig diese Interpretationen wirklich sind. Man merkt mehr denn je: Max Mutzkes Zeit ist gekommen – und „Colors“ ist sein Meisterstück.

Joo Kraus kennt man zusammen mit Hellmut Hattler als Tab Two aber auch aus seiner Zusammenarbeit mit der SWR Big Band. Sein 2010 erschienenes Album „Songs from Neverland“ ist eine musikalische Hommage an Michael Jackson „Mal mit Second-Line-Touch à la New Orleans, mal an den Miles Davis der frühen 1960er Jahre erinnernd (The Way You Make Me Feel), bekommt der Pop Michael Jacksons ein neues Gesicht“, schreibt Ulf Drechsel vom rbb-kulturradio.
Diese zwei Persönlichkeiten werden die Besucher verzaubern. Es steht uns ein faszinierendes Konzerterlebnis bevor.

Weitere Informationen:

JOO KRAUS & BAND
feat. MAX MUTZKE – Ausverkauft!

Fr., 20.00 Uhr | Vorverkauf*: 39,00 € / 37,00 € | Abendkasse: 44,00 € / 42,00 € |

*zzgl. VVK-Gebühr

Wichtiger Hinweis: Dieses Konzert ist leider schon ausverkauft.

Joo Kraus zusammen mit Max Mutzke:
Zwei Ausnahmemusiker auf der Sommerbühne

Joo Kraus, der mehrfache JazzAward-Preisträger, Gewinner des ECHO Jazz, Grammy-Nominierte tritt in diesem Jahr auf der Sommerbühne am Blautopf mit Max Mutze auf.

Die samtweiche Trompete des Ulmers Joo Kraus trifft mit Max Mutzke auf einen wahren Soulman, Jazzer und innovativen Popvisionär. Das einzigartige Zusammenspiel von zwei außergewöhnlich talentierten Musikern verspricht einen überaus spannenden Musikabend auf der stimmungsvollen Bühne direkt am sagenumwobenen Blautopf.

Joo Kraus (Foto: Ralf Hinz – Fotofreunde Blaustein)

Immer wieder blickt Max Mutzke, der Soulstar aus dem Schwarzwald, über den stilistischen Tellerrand, sucht die künstlerische Wandlung und die stetige kreative Weiterentwicklung. Ein Entwicklungsprozess, der vor nunmehr 15 Jahren mit seiner Top 1-Debütsingle „Can´t Wait Until Tonight“ begann. Mit seinem Album „Durch Einander“ hat er gemeinsam mit hochkarätigen Gästen wie Klaus Doldinger, Thomas D, Cassandra Steen oder Götz Alsmann nicht nur die Jazz-Szene aufgewirbelt sondern auch den begehrten Platin Jazz-Award abgeräumt.

Pressefoto Max Mutzke

 

Max Mutzke hat sich für sein neues Album die Zeit gelassen, die es brauchte – und dadurch gleichzeitig eine klingende Zeitreise und ein Stück Unvergänglichkeit geschaffen. Die zwölf Stücke auf „Colors“, in einem intensiven Studio-Jahr produziert, eingespielt, gereift und geschliffen, sind größtenteils Coverversionen. Von der ersten Note an spürt man allerdings die enorme Leidenschaft und Leichtigkeit, die diese Songs transportieren, das tiefe Glücksgefühl, das gute Musik freisetzt. Und es ist eher ein Wow! als ein Aha-Effekt, wenn man zum ersten Mal einen der Hooks identifiziert und merkt, wie anders, wie neu und wie großartig diese Interpretationen wirklich sind. Man merkt mehr denn je: Max Mutzkes Zeit ist gekommen – und „Colors“ ist sein Meisterstück.

Joo Kraus kennt man zusammen mit Hellmut Hattler als Tab Two aber auch aus seiner Zusammenarbeit mit der SWR Big Band. Sein 2010 erschienenes Album „Songs from Neverland“ ist eine musikalische Hommage an Michael Jackson „Mal mit Second-Line-Touch à la New Orleans, mal an den Miles Davis der frühen 1960er Jahre erinnernd (The Way You Make Me Feel), bekommt der Pop Michael Jacksons ein neues Gesicht“, schreibt Ulf Drechsel vom rbb-kulturradio.
Diese zwei Persönlichkeiten werden die Besucher verzaubern. Es steht uns ein faszinierendes Konzerterlebnis bevor.

Weitere Informationen:

STADTKAPELLE BLAUBEUREN
Just Swing It

So., 19.30 Uhr | Vorverkauf*: 12,00 € / 10,00 € | Abendkasse: 15,00 € / 13,00 € |

*zzgl. VVK-Gebühr

Stadtkapelle Blaubeuren – Just Swing It

Glenn Miller, Benny Goodman und Frank Sinatra stehen wie kaum andere für ein Musikgenre und für ein ganz besonders Lebensgefühl: den Swing. Mit ihrem Open Air bringt die Stadtkapelle Blaubeuren genau dieses Gefühl auf die Sommerbühne am Blautopf. Lassen Sie sich also mitnehmen in die 1940er Jahre als der Swing eine Jugendbewegung mitbegründete oder schwelgen Sie doch einfach in Erinnerungen an die großen Entertainer des 20. Jahrhunderts. Oder Sie tanzen mit Dirigent Martin Traub durch den Abend. Mit im Gepäck hat die Stadtkapelle außerdem die berühmte schwäbische Eisenbahn – wie die da rein passt? Lassen Sie sich überraschen.

Auch dieses Jahr hat die Stadtkapelle alles mit dabei, was das Herz begehrt:
fetten Big Band Sound, einen zarten Holzbläsersatz, scharfe Blechbläser, eine pulsierende Rhythm Section, eine Band, Solisten und eine ordentliche Portion Entertainment. Es ist also wieder alles angerichtet für einen wunderbaren Abend.
In diesem Sinne: Just Swing It!